• Eigenen Schriftzug gestalten
  • Auswahl verschiedener Designvorlagen
  • Einfach aufkleben und Napf verschönern
0

Dein Warenkorb

Allgemeine Geschäftsbedingungen

für Online-Bestellungen unter www.napftattoo.de


Stand: 01. Juni 2015

 

1. Geltungsbereich und Vertragspartner

 

1.1 Für alle Verträge die über den Onlineshop www.napftattoo.de des Einzelunternehmens Napftattoo c/o some.oner, August-Klotz Str. 16d, 52349 Düren, (nachfolgend „Napftattoo“) und Dritten (nachfolgend „Kunden“) abgeschlossen werden, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der jeweiligen Bestellung gültigen Fassung. Das Angebot von Napftattoo richtet sich an Kunden aus Deutschland und der Versand erfolgt nur nach Deutschland.


1.2 Vertragspartner für Bestellungen von Waren und Dienstleistungen (nachfolgend auch „Angebote“ oder „Produkte“) aus dem oben genannten Shop sind Napftattoo und der Kunde.


1.3 Von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende oder entgegenstehende Bedingungen von Kunden finden keine Anwendung.


1.4 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auch dann ausschließlich, falls Napftattoo von diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Lieferungen oder Leistungen vorbehaltlos ausführt.


1.5 Werktage sind alle Wochentage mit Ausnahme von Samstagen, Sonntagen und gesetzlichen Feiertagen im Bundesland Nordrheinwestfalen.

 

2. Gast-Zugang/Registrierung und Vertragsschluss

 

2.1 Kunden können bei Napftattoo Waren über einen Gast-Zugang erwerben, für den keine Anmeldung bzw. Registrierung erforderlich ist, sowie als registrierte Kunden. Die Anmeldung ist kostenfrei und jederzeit kündbar und es entstehen keine Verpflichtungen des Kunden. Die Abmeldung bzw. Kündigung erfolgt formlos und direkt über das Kontaktformular oder schriftlich an den Kundenservice, Napftattoo c/o some.oner, August-Klotz-Str. 16d, 52349 Düren.


2.2 Der Kunde ist für Inhalte, die er bei Napftattoo einstellt, alleine verantwortlich (z.B. in Blogs oder Produktbewertungen). Die Inhalte dürfen keine Rechte Dritter verletzen. Es besteht kein Anspruch auf Speicherung oder Veröffentlichung der eingestellten Inhalte wie zum Beispiel Produktbewertungen.
2.3 Die bei Napftattoo präsentierten Waren stellen noch kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Irrtümer bleiben vorbehalten.


2.4 Die Bestellung der Ware durch den Kunden, die durch das Anklicken der Schaltfläche „IN DEN WARENKORB“ und durch das gesonderte Klicken der Schaltfläche „JETZT KAUFEN“ erfolgt, stellt ein rechtsverbindliches Angebot des Kunden auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Napftattoo ist nicht verpflichtet das Angebot des Kunden anzunehmen.


2.5 Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung und stellt noch keine Vertragsannahme dar. Napftattoo kann die Bestellung des Kunden durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware annehmen.

 

3. Lieferfrist und Überschreitung der Lieferfrist

 

Napftattoo liefert Bestellungen innerhalb der auf der Produktseite angegebenen Zeit. Bei Lieferverzögerungen wird der Kunde umgehend informiert.

 

4. Eigentumsvorbehalt

 

Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleiben die gelieferten Produkte im Eigentum von Napftattoo. Der Bestellprozess wird erst mit Bezahlung der bestellten Ware ausgelöst.

 

5. Preise und Versandkosten

 

5.1 Alle angegebenen Preise der Waren sind in Euro inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer und sonstiger Preisbestandteile.
5.2 Ab einem Kaufbetrag in Höhe von EUR 0,00 übernimmt Napftattoo die Versandkosten für den Kunden.
5.4 Bei der Lieferung auf deutsche Inseln wird ein Inselzuschlag von 16,00 Euro auf die Versandkosten erhoben.

 

6. Zahlungsmodalitäten

 

6.1 Der Kunde kann nach seiner Wahl per Kreditkarte (Visa, MasterCard), PayPal oder per Sofortüberweisung bezahlen. Der zeitweise angebotene Kauf von Geschenkgutscheinen ist nur mittels Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung möglich. Zur Absicherung des Kreditrisikos behält sich Napftattoo bei jeder Bestellung vor, bestimmte Zahlungsarten auszuschließen.


6.2 Bei Kauf mit Kreditkarte oder PayPal erfolgt die Belastung des jeweiligen Kontos mit Versand der Bestellung.

 

7. Gesetzliches Widerrufsrecht und freiwilliges Rückgaberecht

 

Nachfolgend erhält der Kunde die Belehrung über die Voraussetzungen und Folgen des gesetzlichen Widerrufsrechts sowie Informationen zum freiwilligen Rückgaberecht.

 

7.1 Gesetzliches Widerrufsrecht

 

- BEGINN DER WIDERRUFSBELEHRUNG –

 

7.1.1 Widerrufsrecht und Widerrufserklärung

 

Das Widerrufsrecht gilt ausschließlich für den Verbraucher i.S.d. § 13 BGB. Der Kunde hat das Recht, binnen 14 Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat.

Um sein Widerrufsrecht auszuüben, muss der Kunde mittels einer eindeutigen Erklärung (ein mit der Post versandter Brief oder einer E-Mail) über seinen Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Der Kunde kann dafür das beigefügte Muster-Widerspruchsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absendet.

 

7.1.2 Folgen des Widerrufs

 

Wenn der Kunde den Vertrag widerruft, hat Napftattoo dem Kunden alle Zahlungen, die Napftattoo von dem Kunden erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von Napftattoo angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei Napftattoo eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet Napftattoo dasselbe Zahlungsmittel, das der Kunde bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall wird dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

Napftattoo kann die Rückzahlung verweigern, bis Napftattoo die Waren wieder zurückerhält oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass der Kunde die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

 

Der Kunde hat die Ware unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde Napftattoo über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an folgende Adresse:

 

Napftattoo
c/o some.oner
August-Klotz-Str. 16d
52349 Düren

 

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet.

 

Widerrufsfolgen:

 

Napftattoo trägt die Kosten der Rücksendung der Waren. Der Kunde muss für einen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

 

- ENDE DER WIDERRUFSBELEHRUNG –

 

7.1.3 Widerrufsformular des Kunden

(Wenn der Kunde den Vertrag widerrufen will, kann er dieses Formular ausfüllen und zurücksenden.)

 

An Napftattoo c/o some.oner, August-Klotz-Str. 16d, 52349 Düren.

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*) / die Erbringung der folgenden Dienstleistungen (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/ der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

 

7.1.4 Ausschluss des Widerrufsrechts:

 

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist zur Lieferung von Waren, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind, zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden.


8. Beschränkungen beim Verkauf

 

8.1 Falls es sich beim Kunden von Napftattoo um einen Unternehmer handelt, so ist es ihm untersagt bei Napftattoo gekaufte Produkte weiter zu veräußern.
8.2 Der Kunde soll bitte beachten, dass Napftattoo alle seine Produkte nur in handelsüblichen Mengen verkaufen kann.

 

9. Geschenkgutscheine

 

9.1 Geschenkgutscheine sind zeitweise angebotene Gutscheine, die der Kunde käuflich erwerben kann. Der Kauf von Geschenkgutscheinen ist nur mittels Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung möglich. Geschenkgutscheine können für den Kauf von Napftattoo Artikeln verwendet werden, nicht aber für den Kauf weiterer Geschenkgutscheine.


9.2 Das Gutschein-Guthaben kann nicht in Bargeld ausbezahlt werden.


9.3 Geschenkgutscheine können nur vor Abschluss des Bestellvorgangs eingelöst werden und können nicht nachträglich angerechnet werden.


9.4 Reicht das Guthaben des Geschenkgutscheins für die Bestellung nicht aus, kann die Differenz mit den angebotenen Zahlungsmöglichkeiten beglichen werden. Es können mehrere Geschenkgutscheine pro Bestellung verwendet werden.


9.5 Der Kauf eines Geschenkgutscheins kann nur storniert werden wenn der Geschenkgutschein noch nicht eingelöst wurde. Ein Geschenkgutschein gilt als eingelöst, wenn er mit einer Bestellung verrechnet wird.


9.6 Bei Verlust, Entwendung oder nicht durch Napftattoo verschuldete Unlesbarkeit von Gutscheinkarten oder bei Schreibfehlern in der E-Mail-Adresse des Gutscheinempfängers übernimmt Napftattoo keine Haftung.


9.7 Es können zusätzliche oder abweichende Geschäftsbedingungen anwendbar sein, die auf dem einzelnen Geschenkgutschein aufgedruckt sind oder zusammen mit diesem versendet oder ausgegeben wurden.


9.8 Der Weiterverkauf von Geschenkgutscheinen ist nicht gestattet.

 

10. Gewährleistung, Haftung

 

10.1 Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. Mögliche vom Hersteller darüber hinaus gewährleisteten Garantien verbessern die gesetzlichen Rechte.


10.2 Der Kunde kann sich im Garantiefall direkt an den Hersteller oder an den Kundenservice von Napftattoo wenden.


10.3 Die Haftung von Napftattoo ist ausgeschlossen, außer die Haftung für Schäden wegen Verletzung solcher Vertragspflichten, die für die Erreichung des Vertragszweckes unverzichtbar sind (Kardinalpflichten), wegen fehlerhafter Produkte nach dem Produkthaftungsgesetz, aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen Pflichtverletzung von Napftattoo oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Napftattoo beruhen, und für sonstige Schäden, die auf einer grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Napftattoo oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Napftattoo beruhen.


10.4 Die Ersatzpflicht ist bei der Verletzung von wesentlichen Vertragspflichten jeweils auf den vorhersehbaren Schaden beschränkt.

 

11. Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

11.1 Napftattoo behält sich das Recht vor, diese Geschäftsbedingungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern oder zu erweitern, sofern dies erforderlich erscheint und den Kunden nicht wider Treu und Glauben benachteiligt. Eine Änderung kann insbesondere notwendig sein, um Anpassungen an eine Änderung der Rechtslage vorzunehmen oder um weiterentwicklungsbedingte Änderungen des Leistungsumfangs von Napftattoo widerzuspiegeln. Auch neu ergangene Gerichtsentscheidungen gelten im Sinne dieser Klausel als Änderungen der Rechtslage.


11.2 Eine Änderung oder Ergänzung wird mindestens sechs Wochen vor Inkrafttreten in geeigneter Art und Weise in Textform bekannt gegeben. In der Regel erfolgt der Hinweis auf Änderungen der AGB durch Bekanntgabe per E-Mail oder auf der jeweiligen Webseite, in jedem Fall jedoch beim nächsten Einloggen des Kunden.


11.3 Die Zustimmung zur Vertragsänderung gilt als erteilt, sofern der Kunde der Änderung nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung bzw. Möglichkeit der Kenntnisnahme bei Veröffentlichung der Änderungen schriftlich widerspricht.
11.4 Napftattoo verpflichtet sich, den Kunden mit der Änderungsmitteilung auf das Recht zum Widerspruch und die Folgen eines unterlassenen Widerspruchs hinzuweisen.

 

12. Vertragssprache, Geltendes Recht und Gerichtsstand, Salvatorische Klausel

 

12.1 Vertragssprache ist Deutsch.


12.2 Für den Abschluss und die Abwicklung sämtlicher Verträge gilt deutsches Recht. Die Geltung des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen. Bei Verträgen zu einem Zweck, der nicht der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Berechtigten zugerechnet werden kann (Vertrag mit Verbraucher), gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.


12.3 Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten über diese Geschäftsbedingungen und unter deren Geltung geschlossenen Einzelverträge der Geschäftssitz von Napftattoo (Düren) vereinbart. Napftattoo ist in diesem Fall auch berechtigt, am Sitz des Kunden zu klagen.


12.4 Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages nach sich. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.